News

n26 erhöht Banking-Gebühren

Banking-Startup forciert die Nutzung als Erst-Konto Zum 24. Mai 2020 erwarten n26 Bankkunden neue Gebühren für verschiedene Leistungen innerhalb des Girokonto-Produkts des fintech Startups. Die betrifft aber nicht primär loyale n26-Kunden, sondern vorrangig Nutzer, die das Konto als Zweitkonto oder zweckgebunden nutzen.